· 

Werbung | Pure Entspannung für Babys in der Wellness-Oase

Werbung ohne Auftrag

Baby Spa in Düsseldorf: Muttermilch-Schampus und Pediküre für die Kleinsten? Zum Glück nicht. Wohl eher eine wohlige Auszeit vom anstrengenden Auf-der-Welt-sein und Erinnerungen an die Zeit in Mamas Bauch.

Endlich war es soweit: Unser Termin in Deutschlands erstem Baby Spa. An einem Freitagmittag packen meine Freundin und ich unsere drei und vier Monate alten Babys ein und fahren nach Düsseldorf zu Mabyen. Wir sind gespannt auf den ersten Spa-Besuch und unserer Babys und wie sie es wohl finden.

Autofahrt mit Baby - Immer wieder ein Abenteuer

Erstmal ankommen im Baby Spa. Wer meine Beiträge auf Instagram verfolgt weiß, dass Autofahren für meinen Jungen meistens total stressig ist. Ich wollte schon länger eine Autositzauflage kaufen in der Hoffnung, dass es dadurch besser wird. 

Autositzauflage für Babysitz, damit Baby weniger schwitzen
Kein verschwitzter Rücken mehr im Autositz

Der Wellness-Tag sollte nicht durch eine stressige Autofahrt getrübt werden. Und so habe ich die Autositzauflage für die Fahrt nach Düsseldorf von gerade mal 30 Minuten dann endlich eingesetzt. Sie wirkt wie ein Luftkissen zwischen meinem Baby und dem Autositz. Dadurch sollen Babys weniger schwitzen und die Autofahrt stressfreier überstehen. Tatsächlich bleibt der Rücken trocken. Das übliche Problem, Baby schwitzt im Autositz, haben wir endlich gelöst. In der Hinsicht war der Kauf ein voller Erfolg. Leider fand er die Autofahrt trotzdem doof. Aber wir haben sie mit viel Singen und dem Schnuller-raus-Schnuller-rein-Spiel überstanden und freuen uns um so mehr im Spa anzukommen.

Zurück zum eigentlichen Thema: Wir sind im Baby-Spa. Die beiden Gründerinnen Marie und Manuela, vielleicht habt ihr sie letztes Jahr bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox gesehen, begrüßen uns im Eingangsbereich und sind gleich zur Stelle, um den Kinderwagen drei Stufen nach oben zu hieven. Wir Mamis bekommen bei Ankunft erstmal ein Glas Wasser und Papierkram zu erledigen. In einer gemütlichen Stillecke nehmen die Babys dann ihren Welcome Drink. Für Flaschenwärmer ist übrigens auch gesorgt. Es gibt sogar einen kleinen Wellness-Moment für mich: Eine Nackenmassage beim Stillen im Relax-Sessel - Durchgeführt von einer Massagematte.  

Stillecke im Baby-Spa Mabyen Wartebereich mit Massage für Mütter
Bisschen Wellness für Mama

Wir lernen Karla kennen. Sie betreut uns heute und erklärt uns wie alles funktioniert. Man spürt sofort, dass hier alle gerne mit Babys arbeiten. Und auch die Babys spüren das. 

Rundum Sorglos

Wir müssen nichts mitbringen außer dem üblichen Kram wie die Wickeltasche. Schwimmwindeln, Handtücher und Massageöl stehen für uns im Spa bereit. Bei Mabyen verwenden wir das hauseigene Babyöl. Neben dem Massageöl haben Marie und Manuela noch eine Reihe weiterer Produkte im Sortiment: Babyponchos, Handtücher und sogar Tees für Kinderwunsch, Mamas und Babys. Bald soll es auch den Schwimmring zu kaufen geben, damit Babys auch zu Hause in der Badewanne oder im Pool das Gefühl der Schwerelosigkeit erleben können. Ihr bekommt einen ähnlichen Schwimmring aber auch heute schon von anderen Herstellern.

Es gibt verschiedene Angebote bei Mabyen in Düsseldorf. Wir haben eine Kombination aus Babymassage und so genanntem Floating gebucht. Man kann sein Baby exklusiv von einer Fachkraft massieren lassen oder selbst unter Anleitung massieren. Wir massieren selbst und lassen unsere Babys anschließend schwerelos im Wasser treiben. Karla von Mabyen leitet uns mithilfe einer Puppe an und zeigt uns Massagetechniken für Babys. Für mich ist es das erste Mal, dass ich mit konkreter Anleitung mein Baby massiere. Und mein Sohn genießt es sichtlich. Das mache ich auf jeden Fall zu Hause nach. Auf Youtube hat Mabyen übrigens einige Videos zur Babymassage für zu Hause hochgeladen.

Pure Entspannung bei der Babymassage

Schwerelos wie in Mamas Bauch

Nach der Babymassage geht es endlich zum Floating. Die Babys bekommen eine Schwimmwindel, damit auch kein Malheur im Wasser passiert. Außerdem legt Klara ihnen einen Schwimmring um den Hals und dann geht es ab ins 37 Grad warme Wasser. Ich beobachte eine gewisse Skepsis in den Augen meiner Brombeere, die zum Glück schnell weicht. Dank Klara, die gleich mit Rassel und Bechern ein Entertainment Programm startet, ist mein Baby gleich wieder bester Laune, lässt sich treiben und strampelt. Totale Entspannung. Nach 20 Minuten wird es ihm zu anstrengend, er hat keine Lust mehr und will raus. Wie es der Zufall so will, klingelt es just in dem Moment auch schon: Ende der Session.

Das erste Spa-Erlebnis geht zu Ende

Zum Ende hin wird es noch etwas hektisch. Das Baby meiner Freundin hat zu viel von Wellness und beschwert sich lauthals. Auch hier ist Klara eine große Hilfe und unterstützt bei der großen Schnuller-Suchaktion. Wir haben anschließend genügend Zeit unsere Babys zu wickeln, anzuziehen und zu föhnen. Auf dem Weg zum Auto dösen die beiden schon weg. Und während ich diesen Beitrag hier schreibe schläft mein Baby tief und fest. Endlich mal wieder.

Was der Spaß kostet

Unser Kombi-Angebot in der Gruppe mit Baby-Massage unter Anleitung und Floating kostet 38 Euro. Für 17 Euro kann man das Floating ohne Massage buchen. Dabei ist jedes Baby in seinem eigenen Becken, aber rechts und links von einem sind eben noch andere Babys. Es können bis zu drei weitere Babys dabei sein.

Beim ersten Besuch sollte Dein Baby nicht älter als sechs Monate sein. Wenn es ihm gut gefällt dürft ihr auch über das Alter hinaus ins Spa gehen. Eben so lange wie es deinem Baby gefällt. Warum das so ist? Die Gründerinnen erklären, dass es vor allem daran liegt, dass viele Babys in der Zeit fremdeln.

Wie findet ihr das Konzept? Gönnt ihr euren Babys ab und zu auch Entspannung mit einer Babymassage oder ist das für euch Schnickschnack?


Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0