· 

Altes zu Geld machen – Meine 10 persönlichen Flohmarkt-Tipps

Flohmarkt Trödelmarkt Trödelmarktstand Flohmarktstand selbst verkaufen Trödel Aufbau

Der Frühling kommt auf leisen Schritten. Die Tage werden länger, die Blumen blühen und der Himmel strahlt in hellem Blau. Zeit zuhause mal wieder richtig auszumisten und sich von ungeliebten Stücken, die sich über das Jahr angesammelt haben zu trennen.

Sich von ungenutztem Kram zu befreien, kann sehr wohltuend sein, erst recht wenn dieser zum neuen Lieblingsstück für jemand anderen wird und noch etwas Geld in die Haushaltskasse spült. Also warum nicht mal mit der Familie oder einer lieben Freundin einen Verkaufsstand auf dem Trödelmarkt planen? Mit der richtigen Planung und etwas Organisation kann das ein aufregender Tag werden.

Ich mache das jedes Jahr mindestens einmal. Ich muss allerdings zugeben: Es ist anstrengend und mit Arbeit verbunden, doch die gemeinsamen Stunden mit meiner Freundin am Trödelmarktstand, die interessanten Gespräche mit den Marktbesuchern, der abgeworfene Ballast und etwas Geld entlohnen dafür.

 

Ich habe mal ein paar Tipps für einen gelungenen Trödelmarkt-Verkauf zusammengefasst:

 

1. Den passenden Markt finden

Suche Dir einen passenden Markt in Deiner Nähe. Wenn Du zum Beispiel hauptsächlich Kindersachen zu Verkaufen hast, dann bietet sich natürlich ein Kinderflohmarkt an. Im Internet, über Plakatierungen und in den lokalen Anzeigenblättern kannst Du verschiedene Märkte finden. Am besten schaust Du Dir den Markt als Besucher an, bevor Du Dich als Verkäufer anmeldest.

 

2. Wie läuft der Hase?

Informiere Dich im Vorfeld über den organisatorischen Ablauf auf dem Markt und kläre offene Fragen mit der Marktleitung: Darf man mit dem PKW auf das Gelände fahren? Gibt es auch überdachte Stände? Wann beginnt der Aufbau? Wie hoch sind die Standgebühren?

 

Auto voller Trödel für den Trödelmarktstand zum selbst verkaufen

3. Ausmisten und Waren finden

Suche in Deiner Wohnung/Deinem Haus, im Keller, Dachboden, der Garage nach nicht genutzten oder ungeliebten Dingen, die anderen womöglich noch eine Freude bereiten können. Achte darauf, dass die Sachen sauber und intakt sind. Defekte Dinge will keiner kaufen, also weg damit. Frage auch in Deiner Familie, ob Dir jemand Dinge zum Verkauf mitgeben will. Aber achte darauf, dass Du nicht „zugemüllt“ wirst, sonst wird das nichts mit dem Ausmisten.

 

4. Knüpfe Kontakte

Begrüße Deine Standnachbarn beim Aufbau. Es kann immer hilfreich sein, wenn man ein gutes Verhältnis zu seinen Nachbarn hat.

 

Alter Trödel 3 Meter Stand auf dem Trödelmarkt Tapeziertisch Standgebühren sparen

5. Präsentiere Deine Waren

Zur Präsentation Deiner Waren benötigst Du einen Tisch. Tapeziertische eignen sich dafür prima. Sie sind in der Regel ca. 3 Meter lang, Du kannst häufig auch zwei Tische hintereinanderstellen, so dass die Fläche zwar tiefer wird, Du 3 Meter aber nicht überschreitest. Denn häufig wird die Standgebühr nach laufendem Meter abgerechnet. Der Stand sieht ordentlicher aus wenn Du eine Tischdecke oder ein großes Laken über den Tisch legst. Sortiere Deine Waren nach Themen, Kleidung solltest Du möglichst nach Größen sortiert anbieten. Hochwertige Kleidung hängst Du am besten auf einen Kleiderständer. Außerdem kannst Du Körbe oder Kisten mitnehmen in denen Du Deine Waren anbietest und zum Beispiel Wühlkisten erstellst mit dem Motto „Alles für einen Euro“.

 

6. Überlege Dir die Preise im Vorfeld

Mache Dir schon vorher Gedanken welche Preise Du Dir in etwa vorstellst. Recherchiere auch online was Deine Sachen in etwa noch wert sind. Setzt beim Verkauf immer etwas höher an. Wenn Du 10 Euro erzielen möchtest, dann sage lieber 12 oder 13 Euro, denn auf dem Trödelmarkt wird gefeilscht. Lasse Dich nicht zu schnell runterhandeln, sondern komme dem Interessenten lieber in kleinen Schritten entgegen.

 

7. Lass’ Dich nicht über den Tisch ziehen

Viele Schnäppchenjäger streifen schon in den frühen Morgenstunden über den Markt und versuchen die besten Deals am Morgen zu machen. Verfalle nicht der Euphorie am Start und verkaufe hochwertige Teile zu günstig. Es liegt noch ein langer Trödelmarkttag vor Dir mit einigen Chancen Deinen Wunschpreis zu erzielen.

 

8. Versorge Dich gut

Denke auch an eine Sitzgelegenheit, damit Du nicht den ganzen Tag stehen musst. Außerdem solltest Du genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Auch Sonnencreme, Sonnenhut und Feuchttücher, um zwischendurch die Hände zu erfrischen, sollten nicht in Deiner Ausstattung fehlen.

 

Schutz vor Regen beim Trödelmarkt als Verkäufer am Trödelmarktstand

9. Das Wetter ist unberechenbar

Prüfe vorher die Wettervorhersage und versuche Regentage zu vermeiden. Wenn Deine Sachen nass werden kann es mega anstrengend werden diese wieder zu trocknen bevor Du zusammenpackst. Ohne die Sachen vorher zu trocknen riskierst Du Stockflecken und muffigen Geruch. Weil man Regen nie ganz ausschließen kann, nimm Dir ein paar Abdeckplanen aus dem Baumarkt mit, um flink Deinen Stand abzudecken sobald Regen aufzieht. Noch besser schützt ein Pavillon Dich und Deinen Stand vor Regen und auch vor Sonne. Aber Vorsicht bei Wind.

 

10. Vorsicht Langfinger

Nimm genügend Wechselgeld mit und achte sehr gut auf Deine Wertsachen. Am besten verstaust Du Bargeld, Handy und andere Wertsachen in einer Bauchtasche. Leider kommt es immer mal wieder vor, dass Standbesitzer beklaut werden. Achte also auch ganz gut auf hochwertige Waren, die Du am Stand anbietest.

 

Und zu guter letzt: Ausverkauf und Aufräumen

Den Stand müsst ihr in aller Regel sauber verlassen. Nimm daher genügend Mülltüten mit und ggf. auch einen Sack für Altkleider. Zum Ende hin kannst Du einen Ein-Euro-Tisch aufbauen oder auch eine Kiste aufstellen, die Du mit „zu verschenken“ beschriftest. Lege dort alles rein was Du bisher nicht verkauft hast, aber nicht mehr wieder mit nachhause nehmen möchtest. Diese Zu-Verschenken-Kisten ziehen Menschen wie Magneten an. 

 

 

Viel Glück beim Verkaufen und vor allem viel Spaß bei diesem kleinen Abenteuer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mira (Mittwoch, 12 September 2018 10:31)

    Mein Bekannter hat ein Auto auf dem Flohmarkt gekauft und sucht jetzt einen Lackierer, um es schöner zu machen. Jetzt wollen wir auch was auf dem Flohmarkt verkaufen - danke für die Tipps! Besonders dass man den passenden Markt finden muss, ist wichtig. https://www.karo-as.at/de/dienstleistungen/lackier-technik/

  • #2

    NaaaMama (Dienstag, 05 März 2019 13:09)

    Danke für die vielen Tipps. Ich habe z.B. etliche Kleidung und auch Spielsachen von den Kindern, und natürlich auch anderen Kram, so dass ich für demnächst auch einen Flohmarkt-Besuch organisiere.
    Liebe Grüße https://mamablog-naaamama.de